Zinkoxid vs. Titandioxid

Mittwoch, März 18, 2015 M. Skinci 0 Comments



Wer sich bewusst für mineralischen bzw. physikalischen Sonnenschutz entschieden hat, dem werden die Begriffe Titanium Dioxide (TiO2) und/oder Zinc Oxide (ZnO) bekannt sein.

Zinc Oxide (Verbindung von Zink und Sauerstoff) entsteht als Produkt aus der Verbrennung von Zink und liegt als weißes Pulver vor.

Titanium Dioxide wird zumeist durch das Sulfat- oder Chlorid-Verfahren hergestellt, auf natürliche Weise oder synthetisch im Labor, alles andere führt an dieser Stelle zu weit.
Es liegt ebenfalls in weißer Pulverform als Produkt vor.



Ist ZnO besser als TiO2 ?

Weit verbreitet ist die Tatsache, dass ZnO besser vor UVA-Strahlen schützt als TiO2,
aber reicht das aus um zu behaupten TiO2 würde nicht ausreichend vor UVA-Strahlen schützen ?

Tatsache ist, dass TiO2 auch noch bei Wellenlängen über 400nm schützt in einem fast identischem Maße wie ZnO.
Verwirrt ?


Nachtrag:

Der Graph für TiO2 hat sich als sehr ungenau herausgestellt.
Ich bitte um Entschuldigung dafür, die Grundaussage des Graphen hat noch Bestand.

Genauer:

TiO2 > ZnO bei 320-350nm
TiO2 < ZnO bei 350-380nm
TiO2 = ZnO bei 380-400nm




Sowohl TiO2, als auch ZnO sind in der Lage UV-Strahlen zu absorbieren (kurze Wellenlänge), reflektieren (mittlere Wellenlänge) und zu streuen (lange Wellenlänge/ab dem Strich).

TiO2 kann Wellenlängen bis zu 370nm reflektieren.
ZnO kann Wellenlängen bis zu 380nm reflektieren.

Wie man in der Grafik erkennen kann schützt TiO2 vor UVB Strahlen besser als ZnO. Der Schutz vor UVB-Strahlen ist wichtiger als der Schutz vor UVA-Strahlen, da die UVB-Strahlen energiereicher sind und umso energiereicher die Strahlen, umso gefährlicher sind sie für die Haut.

Das macht den Schutz vor UVA-Strahlen jedoch nicht unwichtig.
Optimal ist ein Schutz der beide UV-Filter enthält, damit sowohl der UVB- als auch der UVA-Bereich mineralisch am besten abgedeckt ist.


Brechungsindex

Abgesehen von der Absorption bei den unterschiedlichen Wellenlängen spielt auch der Brechungsindex eine Rolle beim Sonnenschutz und hier hat ganz klar TiO2 die Nase vorn, denn TiO2 ist das Weißpigment mit dem größten Brechungsindex (BI).


Der Brechungsindex beschreibt die Stärke der Lichtstreuung. Ein höherer BI bedeutet ein besserer Schutz, da das Licht in einem kleineren Winkel gebrochen wird.




















Filtereffizienz

Je höher die Filtereffizienz ist, umso weniger muss von einem UV-Filter verwendet werden um einen hohen SPF zu erreichen.

Je niedriger die Menge des UV-Filters, umso mehr Spielraum haben die Firmen bei der Formulierung der Cremes.

TiO2 Filtereffizienz: 1,60
ZnO Filtereffizienz: 0,42
TiO2 + ZnO Filtereffizienz: 1,10


Ich persönlich finde es schwierig überhaupt einen passenden Sonnenschutz zu finden. Bei mineralischem Sonnenschutz fällt es mir doppelt schwer.

Häufig sind mir die Konsistenzen zu okklusiv oder lassen sich zu schlecht verteilen. Ich versuche den bestmöglichen Kompromiss zwischen adäquatem Schutz und angenehmer Anwendung einzugehen.

You Might Also Like

0 Kommentare: