Sebaceous Babies!

Montag, Mai 09, 2016 M. Skinci 0 Comments

anhängliche Krater und trügerische Mitesser


Pore Strips haben nichts auf der Nase verloren, bei langfristiger Minimierung der Sebaceous Filaments (SF) !
Sofort-Effekt mit Nebeneffekten. Gleich im Regal stehen lassen.


Erleuchtung holt Ihr Euch auf Magimania, über den Trugschluss, die angehäuften dunklen Flecken auf der Nase (teils auch Stirn/Kinn) seien Mitesser.




Meine #SebaceousHacks:



Entspannt Euch!
Ich hatte über Monate ein Badezimmer zur Verfügung, in dessen Spiegel ich mich nur aus einer üblichen Gesprächsdistanz begutachten konnte, ohne meinen Rücken unnötig krumm zu belasten.
In dieser Zeit waren meine dunklen Punkte auf der Nase kein großes Thema, eben weil ich sie nicht so gut sehen konnte.

Die Aussage 'Man sieht seine Poren selbst viel größer als andere' ist vermutlich wahr, da ich aber schon des Öfteren auf meine 'monströsen' Poren angesprochen wurde, half mir das gar nicht, meine Einstellung dazu zu ändern.



Die Poren füllen sich immer wieder auf.
Einmal ausgequetscht, ist die Pore nach spätestens 30 Tagen wieder voll. Solltet Ihr die Finger nicht davon lassen können, drückt zumindest nur, wenn es leicht geht. Ansonsten verschlimmert Ihr Euer Problem. SF sind im Gegensatz zu Akne, kein Entzündungsproblem. Man möchte die Haut also nicht unnötig reizen.


Apropos reizen...
Reize in Kosmetika können die Sebum(Öl) - Produktion anregen. Verzichtet bestmöglichst auf deklarationspflichtige Duftstoffe, Alkohol und scharfe Tenside.


Sebum en masse
Für ausführlichere Infos verweise ich auf den Artikel über die Sebumreduzierung durch topisch (oberflächlich) aufgetragene Mittel und lege ans Herz, einen Sonnenschutz täglich zu verwenden, der Zinkoxid, einzig oder in Kombination, enthält.


Einnahme statt Aufnahme
Die Sebumproduktion lässt sich über die orale Route effektiver beeinflussen, als durch topisch aufgetragene Präparate.
Es ist ein Irrtum, dass Retinoide in Cremes die Sebumproduktion vermindern. Das können Retinoide nur durch Einnahme, wie bei einer Isotretinoin-Therapie.

Ernährung: die Flop 3


IGF-1
Ein erhöhter IGF-1 Spiegel erhöht die Sebumproduktion, folglich auch die Größe der SF.

Proteine tierischer Nahrung, sowohl Milch - als auch Fleischprodukte, erhöhen unseren IGF-1 Spiegel.


Glykämischer Index
Der GI wird des Öfteren mit Akne in Verbindung gebracht, so sind Kohlenhydrate, die schnell ins Blut übergehen und den Bultzuckerspiegel in die Höhe schießen lassen, zu vermeiden. Raffinierter Zucker, inklusive der zugehörigen Kohlenhydrate (helles Brot, helle Spaghetti...) sind da prominente Vertreter.

Eine Liste zum GI verschiedener Lebensmittel gibt es unter anderem von Diabetes-Austria. Bitte den Kritikabsatz durchlesen, um mit den Werten sinnvoll umzugehen und sich gegebenenfalls den Kohlenhydratanteil zusätzlich ansehen. Das ist keine Empfehlung für Low-Carb!

Schokolade bringt sowohl einen hohen GI, als auch IGF-1 mit sich und verursacht nicht rein zufällig bei so vielen Probleme mit unreiner Haut.


Für schnelle, kleine Erfolge sind Salicylsäure-Produkte, wie das Acne-Spray von Paula's Choice, hilfreich. So werden aber nur Symptome gemindert. Nicht vergessen, dass Hautpflege nur die Spitze des Eisbergs ist.

You Might Also Like

0 Kommentare: