Zahnpastophobia - Reinigungsöl, hilf mir!

Mittwoch, August 10, 2016 M. Skinci 4 Comments

6 bis 7.


Sechs bis sieben Minuten verbringe ich täglich damit, meine Zähne zu putzen. Dabei mache ich mir aktuell das bekannte Doppel zunutze. Die SLS enthaltende Version für den Tag. Die abendliche Version kommt ohne SLS aus!

Interessant ist diese Kombi für mich, um fortlaufend einen Unterschied zwischen dem Einsatz und Weglassen des SLSs zu beobachten. Gewohnt bin ich ansonsten erst eine Zahnpasta aufzubrauchen, bevor ich eine neue anfange.

Das Schaumvermögen der Aronal ist, wie erwartet, ausgeprägter. Auch bei anderen Zahnpasten passiert es mir, dass der Schaum über meine Lippen läuft und sich irgendwo am Rande der Mundwinkel einnistet, oder aber weiter, bis zum Kinn, pilgert.

Ein längerer Kontakt mit so reizenden Inhaltsstoffen, wie SLS, sollte vermindert werden, sofern es Probleme bereitet. Sich aufmachen und nach einer SLS-freien Zahnpasta umschauen scheint logisch und ist definitiv hilfreich, soweit diese nicht weitere irritierende Inhaltsstoffe enthält. Ich nutze die Chance um gleichzeitig nochmal das Spotlight auf milde Reinigungsöle zu werfen.

Absolutes Hero-Produkt!
Für ALLE HAUTTYPEN geeignet. Habe selbst zu Pickeln neigende Haut. 



Der Unterschied zwischen Reinigungsölen zu herkömmlichen Waschgelen, -schäumen und Co. ist, dass sie alle möglichen Schmutzpartikel und sonstigen Reste mithilfe des Öls lösen. In diesen Produkten ist ein Emulgator enthalten, um das Produkt auch ohne Zunahme von Waschlappen, Mikrofasertüchern o.Ä. wieder mit Wasser abwaschen zu können.

Mild zusammengesetzte Reinigungsöle haben zum einen eine höhere, reinigende Wirkung, behandeln unsere Hautbarriere freundlicher und können, auch für mehrere Minuten, auf der Haut liegen, ohne sich negativ auszuwirken.

Tenside (Reinigungsgrundlage in sämtlichen Waschmitteln) können abhängig von ihrem Profil, ihrer Interaktionen mit der Haut, an Proteine binden und diese denaturieren, hauteigene Lipide lösen, somit die interzellulären Strukturen angreifen und entzündliche Kettenreaktionen auslösen.
Wie sehr sich die Tenside auf unsere Haut auswirken, ist sehr unterschiedlich. Das hängt zum einen von den verwendeten Tensiden ab, zum anderen von den angewandten Konzentrationen und der Dauer des Hautkontaktes, weshalb sich meine Methode nicht für klassische Waschpräparate eignet, sich eventuell sogar als Katalysator einer hautschädigenden Wirkung herausstellen könnte.

Bevor ich anfange meine Zähne zu putzen, verteile ich das Reinigungsöl auf meinem Gesicht, inklusive Lippen. Damit baue ich mir eine Barriere, die den Kontakt der Zahnpasta mit meinen Lippen und umliegender Haut minimiert. Am Ende wasche ich alles zusammen ab. Diese Version stellte sich für mich als deutlich erfolgreicher heraus, im Gegensatz dazu, einfach nur eine SLS-freie Zahnpasta zu verwenden. Beide Schritte zusammen erreichen dann natürlich ihren Höhepunkt.


Während dies für Folgendes kein Allheilmittel ist, sind dennoch spröde Lippen, trockene Mundwinkel und Mini-Pickel im Mundbereich seitdem kein großes Thema mehr für mich!



You Might Also Like

Kommentare:

  1. Dass der Verzicht auf SLS in der Zahnpasta dir nicht viel bringt, wundert mich nicht. Lass doch einfach mal die allergenen Duftstoffe weg, Citrus Duftstoffe sind in fast allen Zahnpastas enthalten. Bei mir machen sie sich in den Mundwinkeln bemerkbar.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Welche Zahnpasta empfiehlst du denn? Würde mich wirklich interessieren. LG Marlen

      Löschen
    2. Hi, ich kaufe meist dm Dontodent. Da sind manche Sorten ohne allergene Duftstoffe und manche mit und mir ist ein Unterschied aufgefallen.

      Es gibt sicher auch bei den Markenprodukten gute und schlechte.
      Colgate und so vertrage ich überhaupt nicht und da sind eigentlich immer Citrus Duftstoffe drin. Wie es mit Elmex etc aussieht, weiß ich nicht. Da ich mit den günstigen von dm gut klar komme, habe ich die noch nicht ausprobiert.

      Löschen
    3. Da hast Du mich missverstanden. Ich habe geschrieben, dass der Unterschied mit meiner Methode wesentlich größer war, als nur durch das Wechseln zu einer SLS-freien Zahnpasta. Auf jegliche Duftstoffe zu verzichten, kann natürlich auch nicht schaden!

      Löschen