Dermasence AHA-Effects

Freitag, Oktober 21, 2016

First things first...

"Milde Fruchtsäurecreme für reifere und trockene Haut. Die Wirkstoffe regen die körpereigene Repairfunktion an und verleihen der Haut ein strahlenderes und frischeres Aussehen. Bei einer Langzeitbehandlung aktivieren sie die körpereigene Kollagenbildung. Durch beruhigende Extrakte aus Grünem Tee auch bei empfindlicher Haut anwendbar." - Dermasence





Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser!
|
AQUA, CETEARYL ALCOHOL, CANOLA OIL, GLYCERYL STEARATE CITRATE, CETEARYL ISONONANOATE, GLYCERYL STEARATE, GLYCERIN, LACTIC ACID, TOCOPHERYL ACETATE, TOCOPHEROL, CITRIC ACID, MALIC ACID, GALACTOARABINAN, GLYCERYL STEARATE LACTATE, LECITHIN, CAMELIA SINENSIS LEAF EXTRACT, XANTHAN GUM, CARBOMER, POTASSIUM HYDROXIDE, DICAPRYLYL ETHER, POTASSIUM SORBATE, BENZOIC ACID, DEHYDROACETIC ACID, ASCORBYL PALMITATE, HYDROGENATED PALM GLYCERIDES



Enthalten sind eine Reihe Underdogs, ohne den Klassiker Glykolsäure. Vereinen tun sich hier Milchsäure (Lactic Acid), Zitronensäure (Citric Acid) und Apfelsäure (Malic Acid), welche von Galactoarabinan in ihrer peelenden Wirkung unterstützt werden.


Kann es denn sein, dass ... ?


... körpereigene Repairfunktionen angeregt werden? - Milchsäure hat es mal wieder zu Aufmerksamkeit gebracht. Sie bringt unserer Haut nicht nur mehr Strahlkraft, sie stärkt auch die Barrierefunktionen und wird somit noch tiefer ins Herz geschlossen.

... Kollagen in seiner Produktion angeregt wird? - Jeder braucht zu weilen mal ein bisschen Motivation produktiv zu sein, ich fühle absolut mit dem Kollagenproduktionsteam. You go guys!
Nun gibt es Unterstützung von den AHAs, welche jene unsere eure helfen auf Dauer, die Produktion des Kollagens anzukurbeln. YAY.
Wie lange braucht es dazu? Da fragt man einfach drei verschiedene Leute, wenn man drei verschiedene Meinungen benötigt. Sechs Monate ist so der Schnitt, manche werden Euch auch was von drei Monaten oder wenigen Wochen erzählen. Am Ende werdet ihr sowieso süchtig nach chemischen Peelings und die Frage über Wochen, Tage und Monate wird sich beruhigen.


Grünen Tee (!), ach wer wird da nicht schwach? Eins der Super-AOX auf die ich nur ungerne verzichten tu'. Da gibbets nichts zu mosern. Auch das noch: Vitamin E, nicht nur in Ester-Form, nein, auch ganz pur und rein verrichtet es seine engelsgleichen Tätigkeiten, sobald es in unsere Haut transportiert wurde. Handelt es sich um die eierlegende Wollmilchsau? Dafür fehlt dann doch der stabile, nicht bemerkbare, ultra Sonnenschutz.


Milde Fruchtsäurecreme

Chemische Peelings sind und bleiben ein Reiz für die Haut. Das ist so und kann nicht totgeschwiegen werden. Die AHA-Effects kommt dahingehend ohne weitere unnötige Reize aus, hat ja sogar beruhigende Inhaltsstoffe und stärkt auf weite Sicht die Hautbarriere. Letzten beiden Eigenschaften, sind durch das enthaltene Rapsöl (Canola Oil) noch ein weiteres Mal verstärkt.





0 = nicht ausgeprägt | 4 = sehr ausgeprägt

Das Diagramm gibt Aussagen über die Eigenschaften der Creme, bei direktem Auftrag und nach wenigen Minuten (Absorption!). Es lässt keine Schlüsse über die pflegenden Eigenschaften zu und ist auch für solche nicht ausgelegt.

Es lässt sich sehr deutlich ablesen, dass die Dermasence AHA-Effects eine mittelfeste Creme ist, die sich dennoch vernünftig verteilen lässt und wünschenswerte Attribute (z.B. kaum vorhandene Klebrig- und Fettigkeit) mit sich bringt.

Fragen zum Diagramm gerne stellen, diese werde ich in Zukunft regelmäßig aufstellen.




You Might Also Like

Kommentare:

  1. Hieß das Dingsi nicht mal AHA Effects + C? Oder ist das jetzt ein anderes Produkt? :)
    Das Diagramm ist klasse!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sind zwei verschiedene Produkte. Weil das andere Vitamin C enthält, ist dieses bestimmt ein wenig untergegangen :p

      Löschen
  2. Klingt toll, werde ich mir mal genauer ansehen *_*

    AntwortenLöschen
  3. Ui, das Produkt klingt ja wirklich super!

    AntwortenLöschen
  4. Hey :-), würdest du sagen, dass diese Creme besser ist als die AHA + Vitamin C? Bzw. Sind da noch weitere Unterschiede außer eben das Vitamin C? Weil wenn nicht frage ich mich gerade, warum man dann überhaupt nicht nur zu der mit zusätzlichem Vitamin C greifen sollte....
    Der Artikel ist mal wieder richtig toll, ich freue mich immer sehr, wenn ein neuer Beitrag kommt :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir :)

      Die AHA Effects besteht aus einem Fruchtsäurekomplex (ohne Glykolsäure), während die Plus C Version auf Glykolsäure basiert. Glykolsäure plus Vitamin C in Form der Ascorbinsäure sind für manche Leute (wie mich) zu reizend, liefern dann keinen Mehrwert mehr.
      Wenn man es also verträgt würde ich zur C Version greifen, interessanter Weise haben sich jedoch leider viele nach der Umformulierung negativ zuWort gemeldet.

      Löschen