top of page
  • AutorenbildSKINCI

Lactobionic Acid

Aktualisiert: 29. Mai


pKs (50% freie Säure): pH 3,8

Löslich in: Wasser

Molekülgröße: 358 g/mol

10% Lactobionsäure Lactobionsäure (LA), bestehend aus Gluconic Acid, einer Polyhydroxysäure (2. Generation der Alpha Hydroxy Säuren) angeheftet am Zuckermolekül Galactose, gehört zu den Bionsäuren, die 3. Generation der Alpha Hydroxy Säuren. Verwendet wird LA unter anderem in Flüssigkeiten zur Aufbewahrung bei Organtransplantationen, da sie die Bildung von freien Radikalen hemmt, welche durch das im Blut vorkommende Eisen ansonsten angeregt werden würde. Ähnlich wie AHAs und PHAs, exfoliert auch LA. Durch die größeren Moleküle der LA verläuft der peelende Prozess in kontrollierterer Weise, das heißt das Irritationspotential ist geringer. Bionsäuren und Polyhydroxysäuren sind sogar nicht-irritierende Hydroxysäuren, dennoch ist ein Überpeeling der Haut und der damit eingehende Reiz möglich!

Hygroskopische Wirkung


Die wasserbindenden Eigenschaften machen LA zu einem hervorragendem Feuchtigkeitsspeicher. Nach dem Verdunsten des übrigen Wassers des Produktes, bildet LA eine Gelmatrix.

Durch diese Gelmatrix werden Metalle aus der Luft abgefangen, wie zum Beispiel Kupfer, welches wichtig für die Melaninproduktion ist. So ließe sich auch der pigmentausgleichende Effekt von LA auf der Haut erklären.



Stärkung der Barriere


Der peelende Effekt von PHAs und BHAs ist geringer als der durch Glykolsäure, dabei regt auch LA die Synthese von Hyaluronsäure in der Haut an, sorgt für einen auffüllenden Effekt und stärkt die Barriere der Haut gegen Irritationen.



Antioxidant


LA besitzt antioxidative Eigenschaften im Bereich der Oxidation von Lipiden. Das bedeutet sie kann begleitend gegen Akne und verstopfte Poren vorbeugen.

Die antioxidativen Eigenschaften könnten zudem erklären, warum die Verwendung von LA nicht zu einer höheren UV-Sensibilität der Haut führt.



MMP Hemmstoff


Matrix Metalloproteinase ist ein Enzym das vorgesehen Kollagen abbaut um die Haut jugendlich und frisch zu halten. Mit dem Alter entwickelt sich ein Ungleichgewicht zwischen neu produziertem und abgebautem Kollagen. LA hemmt dieses Enzym und trägt zur Erhaltung jugendlicher Haut bei.

Comentários


bottom of page